Veröffentlicht am Donnerstag, 28. Juni 2018

Pokrajcic: Die letzten beiden Jahre waren unglaublich!

Croatia Großmehring schafft den Durchmarsch in die Kreisliga, verliert nun aber wichtige Spieler

Hinter Croatia Großmehring liegt die erfolgreichste Spielzeit der Vereinsgeschichte: Nachdem die Großmehringer Anfang Mai den Totopokal für sich entschieden hatten, konnten sie kurze Zeit später auch noch den zweiten Aufstieg in Folge feiern. Erst im vergangenen Jahr war Croatia von der A- in die Kreisklasse aufgestiegen, nun folgte der Sprung in die Kreisliga - abermals über die Relegation. Abteilungsleiter Mate Pokrajcic kann es noch immer nicht glauben und fasst noch einmal zusammen: "Die letzten zwei Jahre waren unglaublich, zwei Aufstiege und dann auch noch das Totopokal-Endspiel gewonnen. Wahnsinn!"

Drei Spieler gehen - sechs Neuzugänge kommen


<p>Abschied nach zwei Aufstiegen in Folge: Drazen Lovric verlässt Croatia Großmehring in Richtung TV 1861 Ingolstadt</p>

Abschied nach zwei Aufstiegen in Folge: Drazen Lovric verlässt Croatia Großmehring in Richtung TV 1861 Ingolstadt

(Quelle: Jürgen Schuhmann)

Der Erfolg weckt aber auch Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz. So können die Kroaten ihren Top-Torjäger Mario Pavic, der in der abgelaufenen Saison 15 Mal und in der vorherigen Spielzeit überragende 40 Mal eingenetzt hat, nicht halten. Gemeinsam mit seinem Bruder Jure wechselt Pavic zum Kreisliga-Konkurrenten FC Gerolfing, der händeringend einen Knipser gesucht und nun gefunden hat. Auch Jure Pavic zeigte sich treffsicher, war mit acht Toren zweitbester Torschütze seiner Mannschaft. Der dritte Abgang schmerzt ebenfalls enorm: Drazen Lovric, Croatias Spielertrainer, schließt sich dem TV 1861 Ingolstadt an. Mit ihm verlieren die Großmehringer weitere Torgefahr: In dieser Spielzeit ist Lovric für fünf Tore verantwortlich gewesen, ein Jahr zuvor hatte er sogar 22 Mal getroffen. Die drei Leistungsträger gehen keineswegs im Streit mit dem Verein auseinander: "Natürlich bedanke ich mich im Namen des Vereins für alles, was die Drei geleistet haben", macht Pokrajcic deutlich, der den Fokus aber sofort auf die kommende Saison lenkt: "Wir werden nach vorne schauen und Gas geben müssen, um die Kreisliga zu überstehen."

Dabei helfen sollen sechs Neuzugänge: Josip Novogmet und Nikola Kamenjasevic, die beide im Mittelfeld zuhause sind und zuletzt für den TSV Oberhaunstadt aufgelaufen sind, Abwehrspieler Stjepan Vukasovic vom SV Hadrian Hienheim (A-Klasse), Mittelfeldmotor Filip Krnjaic und Defensivspezialist Stefan Krnjaic (beide aus Serbien) und der aus Kroatien nach Großmehring wechselnde Mittelfeldspieler Sasa Krizan.

Trainiert wird der Kreisliga-Neuling von Marko Ugrin und Daniel Pavlovic, die Croatia neben Lovric bereits in dieser Saison zum Aufstieg geführt haben.


Anzeige