Veröffentlicht am Dienstag, 12. Juni 2018

Thalhammer geht nach Regensburg

Der 20-Jährige wird vom FC Ingolstadt 04 ausgeliehen, um Spielpraxis zu sammeln

Die Schanzer leihen Maximilian Thalhammer für die kommende Saison ohne Kaufoption an den SSV Jahn Regensburg aus. Dort soll der 20-Jährige, der aus dem FCI-Nachwuchsleistungszentrum stammt und in der vergangenen Saison bereits auf drei Zweitligaeinsätze kam, weiter Spielpraxis sammeln, um gestärkt zum FC Ingolstadt 04 zurückzukehren. Das teilt der Verein mit.


(Quelle: Stefan Bösl)

Im Juli 2014 wechselte Thalhammer von der U 17 des SE Freising in die U 19 der Jungschanzer. In der A-Junioren Bundesliga Süd-Südwest führte der 1,90 Meter große Mittelfeldakteur sein Team als Kapitän an und erzielte dabei sechs Tore und gab zwei Vorlagen. Auch in Diensten der U 21 konnte der 20-Jährige seinen Wert unter Beweis stellen und traf drei Mal bei drei Vorlagen. Seine Premiere für die Profis feierte er am 21. Spieltag der vergangenen Saison und absolvierte beim 3:0-Heimsieg gegen die SpVgg Greuther Fürth 67 Minuten. Gegen den FC Erzgebirge Aue und den MSV Duisburg stand der Youngster zudem in der FCI-Startelf.

Nun soll Thalhammer beim SSV Jahn Regensburg weitere Spielpraxis sammeln, um mit einem größeren Erfahrungsschatz zu den Schanzern zurückzukehren: "Uns ist es besonders wichtig, ein so talentiertes Eigengewächs zu fördern. Wir planen langfristig mit Maximilian Thalhammer und setzen für die Zukunft große Hoffnungen in ihn, weshalb die Leihe keine Kaufoption beinhaltet. Wir wünschen ihm für die Saison beim SSV alles Gute, hoffen, dass er dort viel Einsatzzeit bekommen wird und freuen uns schon jetzt auf seine Rückkehr zum FCI", so Sportdirektor Angelo Vier.

Auch Thalhammer ist froh über die Gelegenheit, sich bei den Domstädtern in derselben Liga weiterzuentwickeln: "Die Leihe ist für mich eine große Chance auf mehr Spielpraxis. Es freut mich, dass beim FCI langfristig mit mir geplant wird, schließlich bin ich beim FCI zuhause und spiele hier schon seit vier Jahren. Ich denke, dass Leihgeschäfte eine gute Gelegenheit für junge Spieler sind, um sich durch mehr Einsätze weiterzuentwickeln."

Im Vorjahr waren Thomas Pledl und Hauke Wahl (Sandhausen bzw. Heidenheim) nach Leihen zurückgekehrt und nahmen in der abgelaufenen Spielzeit wichtige Rollen bei den Schanzern ein. Zur Vorbereitung auf die neue Saison kehrt mit Nico Rinderknecht aus Münster erneut ein junger Spieler zurück zum FCI, der verliehen war.


Anzeige