Veröffentlicht am Donnerstag, 12. Juli 2018

Auf geht's zum Entenrennen!

Am 21. Juli veranstaltet der Lions Club Ingolstadt das fünfte Benefizentenrennen

Der Lions Club Ingolstadt "Auf der Schanz" (Hilfswerk e.V.) veranstaltet das bei Jung und Alt beliebte Benefiz-Entenrennen in diesem Jahr zum 5. Mal. Gefeiert wird das Jubiläum mit großartigen Hauptgewinnen und einem besonderen Jubiläumspreis. Die Sponsoren-Enten haben sich schon rausgeputzt und können in mehreren Altstadtgeschäften im Schaufenster bewundert werden. Alle anderen Quietsche-Enten absolvieren die letzten Trainingseinheiten für den großen Tag: Das 5. Entenrennen auf der Donau!

Wir haben dazu ein Interview mit der Renn-Ente Leon geführt:


<p>Die herausgeputzten Sponsorenenten sind startklar!</p>

Die herausgeputzten Sponsorenenten sind startklar!

(Quelle: Lions Club Ingolstadt "Auf der Schanz")

Wie fühlen Sie sich?

Renn-Ente Leon: Bei mir und meinen 3500 gelben Entenkollegen herrscht größte Anspannung. Zum Renntermin am 21. Juli ist ja nicht mehr lange hin und es ist ein ganz besonderes Rennen zum 5. Jubiläum des Entenrennens in Ingolstadt. Um 17 Uhr auf Höhe der Konrad-Adenauer- Brücke werden wir auf der Donau starten und flussabwärts zum Zieleinlauf an der Donaubühne schwimmen.

Wie bereiten Sie sich auf den großen Tag vor?

Ich trainiere jeden Tag hart, denn ich will unbedingt einen der tollen Hauptpreise für meinen Loskäufer erschwimmen. Zu gewinnen gibt es neben mehr als 500 attraktiven Sachpreisen und Gutscheinen, unter anderem eine mehrtägige Reise nach Berlin für zwei Personen, zwei VIP-Karten für ein Spiel des FC Ingolstadt 04 im Audi Sportpark, sowie eine Cabrio Busfahrt in der Region.

Was ist noch besonders am Jubiläumsrennen?

Zum Jubiläumsrennen haben sich die Mitglieder des Lions Clubs "Auf der Schanz" einige Überraschungen einfallen lassen. So gibt es einen attraktiven Geldpreis in Höhe von 500 € zu gewinnen, der nicht aus dem Erlös durch verkaufte Rennlizenzen gestellt wird, sondern von Mitgliedern des Clubs gestiftet worden ist. Als weiteres Highlight gibt es anlässlich des 5. Entenrennens einen einmaligen Jubiläumspreis. Der Gewinner kann sich auf ein Abendessen für zwei Personen mit unserem Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel freuen und nimmt mich vielleicht sogar mit.

Wie kann man diese tollen Preise gewinnen?

So funktioniert's mit der Teilnahme: Für drei Euro kann man eine kleine Glücksente, wie mich ins Rennen schicken und für 120 Euro (plus Mehrwertsteuer) eine große Sponsorenente. Startlizenzen für die Glücksenten werden seit dem 21.06. an den folgenden Verkaufsstellen in Ingolstadt angeboten: OBERE APOTHEKE, Theresienstraße 6; SCHUHGESCHÄFT LINN, Mauthstraße 10; FILIALEN der BÄCKEREI KUTTENREICH, Lessingstraße 61, Asamstraße 7, Hölderlinstraße 1, und in der Getränkeausgabe der Firma Hölzl am Donaustrand, sowie im LIONS-ZELT an der Donaubühne (nur am 20./21. Juli 2018) während des Festes der Kulturen. Außerdem wird es am Samstag, dem 14. Juli von 10 bis 16 Uhr im WESTPARK Ingolstadt (Eingang A), einen Infostand zum Entenrennen geben, bei dem die begehrten Rennlizenzen erworben werden können.

Was hat es mit den größeren Sponsoren-Enten auf sich?

Die Sponsoren-Enten werden über die Lions-Verkaufsteams an Geschäfte, Firmen, Organisationen, Vereine und auch Privatpersonen verkauft. Sie werden von ihren Besitzern geschmückt und sind vorab in den Schaufenstern der Innenstadt von Modehaus Xaver Mayr, Obere Apotheke und Schuhhaus Linn bis zum Renntag zu sehen sein.

Stimmt es, dass dieses Jahr auch die schönste Sponsorenente gekürt wird?

Ja, erstmalig findet ein Foto-Design-Wettbewerb statt. Unter dem Link: https://goo.gl/kUZsZu werden die Fotos aller registrierten Enten eingestellt und können von den Besuchern geliked werden. Die Siegerente erhält Karten für die Winterbeats 2019 (gespendet von Daniel Melegi "megazin") und wird auf unseren Clubabend am 10. Oktober zur Scheckübergabe an "Wünsch-Dir-was" eingeladen.

Wieso tun Sie sich den ganzen Stress an?

Na ist doch klar. Für den guten Zweck: In diesem Jahr wird der Erlös der Benefiz-Aktion an den gemeinnützigen Verein "Wünsch-Dir-was" gehen, der damit Herzenswünsche schwerkranker Kinder erfüllt. Ebenso werden regionale Projekte für Kinder und Jugendliche unterstützt.

Hat sich schon mal einer Ihrer Entenkollegen beim Rennen verirrt und ist nicht mehr zurückgekommen?

Zum Glück werden wir von der Wasserwacht und dem Technischen Hilfswerk beschützt. Wenn eine Ente mal die Orientierung verliert, wird sie eingefangen und sicher zurückgebracht. Schließlich wollen wir ja nicht als Plastikmüll in den Weltmeeren enden. Aber nun muss ich weitertrainieren. Wir sehen uns alle am 21. Juli beim Entenrennen!

Weitere Einzelheiten über das Rennen und die Sponsoren finden Sie im Internet unter: www.lion-in.de


Anzeige