Geklärt: Mysteriöser Unfall bei Irgertsheim

Aus Angst vor Führerscheinentzug: tödlicher Unfall. 


Wie bereits berichtet (s. u.) kam es am 18. Dezember bei der Flucht vor einer Polizeikontrolle zu einem Verkehrsunfall, der für den Flüchtenden tödlich ausging. Der 26jährige türkische Fahrer hatte sich der Kontrolle entzogen und fuhr mit seinem 5er BMW, mit weit überhöhter Geschwindigkeit, auf der Staatsstraße 2214 in Richtung Ingolstadt. Die nachfolgende Streife hatte er bereits rund 500 Meter abgehängt, als er auf Höhe Irgertsheim auf gerader Strecke die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und hierbei frontal mit einem Baum kollidierte. 

 

Der Grund für die Flucht dürfte nun nach derzeitigem Ermittlungstand geklärt sein: Die Blutuntersuchung durch die Rechtsmedizin ergab einen Alkoholwert, der über zwei Promille lag. Der Verunglückte, der seinen Führerschein wegen einer anderen Sache erst im August diesen Jahres wieder erhalten hatte, wollte mit seiner Flucht einen erneuten Fahrerlaubnisentzug abwenden. Das Untersuchungsergebnis über einen evt. Drogeneinfluss steht noch aus.

 

Wir berichteten: 

Rätselhaft sind die Umstände, die zu einem tödlichen Verkehrsunfall bei Irgertsheim führten. Warum entzog sich der Unfallfahrer, der gegen einen Baum raste und sich dabei tödlich verletzte, einer polizeilichen Kontrolle. Die Polizei bittet den unbeteiligten Unfallzeugen, der  vor dem Unfall überholt wurde, sich zu melden.

Fotos: Reiß

Hier der Polizeibericht:

Am Sonntagmorgen um 06.00 Uhr wurde eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Neuburg nach Bergheim gerufen, nachdem dort in der Hauptstraße eine Tür mit Farbe besprüht worden war.

Auf der Fahrt zum Einsatzort fiel den Beamten ein Pkw auf, der offensichtlich mit hoher Geschwindigkeit die Donaustraße in Richtung Westen fuhr. In der Annahme, dass es sich um den Tatverdächtigen der Sachbeschädigung handelt, folgten die Beamten dem Fahrzeug mit Oberhausener Kennzeichen.

Als der  Fahrer des BMW (5er Touring) dann in einen Hof eines Anwesens einfuhr, wollten ihn die Beamten kontrollieren. Dazu kam es aber nicht. Der Fahrer fuhr erneut an, vorbei an den Beamten und mit hoher Geschwindigkeit auf der Staatsstraße in Richtung Irgertsheim.

Mit deutlichem Abstand nahm die Polizeistreife die Verfolgung auf. Auf Höhe der Einfahrt nach Irgertsheim war zu erkennen, dass der Flüchtende einen anderen Pkw-Fahrer überholt hatte, bevor er dann zu Begin einer Steigung nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit enormer Wucht frontal gegen einen Baum fuhr. Der nicht angegurtete 26-jährige Fahrer war sofort tot. Eingeleitete Rettungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

 

Ein Zusammenhang mit der Sachbeschädigung konnte nicht hergestellt werden. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt.

Der Fahrer des Pkw, der bei Irgertsheim vom später Verunglückten überholt wurde, wird von der Polizei gebeten, sich als Zeuge zu melden (Tel. 0841-9343-0).

 

 

Diesen Beitrag mit anderen teilen