Ludwig, Einstein oder Jakob Kraus?

13.11.2017

Ludwig, Einstein oder Jakob Kraus?

Diskussion um die Benennung des ehemaligen Rietergeländes

Von Vanessa Rohner

Ludwig, Albert oder vielleicht doch lieber Jakob? Nein, es geht hier keineswegs um zankende Eltern, die nicht wissen, wie sie ihr ungeborenes Kind nennen sollen. Wobei, in gewissem Sinne vielleicht doch.

[mehr]

Nationalparkquerung?

17.11.2017 - Ingolstadt

Nationalparkquerung?

Warum ein Nationalpark nicht automatisch eine vierte Donauquerung ausbremst

Von Hermann Käbisch

Zwei Projekte sind in Ingolstadt höchst umstritten: Ein möglicher Nationalpark Donauauen und eine vierte Donauquerung. Dabei stehen sich die jeweiligen Verfechter misstrauisch gegenüber, weil sie glauben, das Eine schließe das Andere aus.

[mehr]

Erlebte Physik

17.11.2017

Erlebte Physik

Von Phänomenen und Paradoxa im Alltag

Von Melanie Arzenheimer

Physik ist so ein Fach, das die wenigsten gerne hatten oder haben. Da wurde einem etwas von Fliehkräften erzählt und gewissen Anziehungskräften. Dieses Wissen braucht man heute eher, wenn man eine Online-Partner-Agentur betreiben will.

[mehr]

Lust oder Frust?

10.11.2017 - Ingolstadt

Lust oder Frust?

Was bringt ein Nationalpark Donauauen?

Von Hermann Käbisch

Die Gegner haben schon mobil gemacht. Mit Transparenten entlang seiner Fahrtstrecke zur Staatskanzlei protestierten Gerolfinger Bauern gegen Ministerpräsident Horst Seehofer und dessen Nationalparkpläne.

[mehr]

Kein Platz für die Tiger-Dressur

09.11.2017

Kein Platz für die Tiger-Dressur

Christian Höbusch (Grüne) zum möglichen Zirkus-Verbot auf städtischen Grund

Von bp

Bären, Elefanten, Affen, Tiger. Alles wunderbare Geschöpfe. Aber im Zirkus haben diese Wildtiere - nach Meinung der meisten Deutschen - nichts zu suchen. Das finden auch die Ingolstädter Grünen - und nicht...

[mehr]

Interviewhorror

09.11.2017

Interviewhorror

Warum ein nettes Gespräch böse enden kann

Von Melanie Arzenheimer

Das Interview ist im Kasten. Wunderbar. Der Gesprächspartner macht einen sehr netten Eindruck, die PR-Abteilung hat sich unauffällig verhalten. Scheint alles gut zu sein. Doch dann kommt der Lieblingssatz...

[mehr]