Veröffentlicht am Dienstag, 13. Februar 2018

1001 Nacht und die Bistums-Millionen

Auch in diesem Jahr ging es beim Gerolfinger Faschingsumzug wieder rund

Am Faschingsdienstag ging es in Gerolfing wieder hoch her. Beim traditionellen Faschingsumzug der Vereinigten Faschingsgesellschaft Gerolfing e.V., der seit 1967 stattfindet, waren rund 700 verkleidete Narren mit ihren Wägen in den Straßen unterwegs und boten allerlei Show-Einlagen. 


(Quelle: Vanessa Rohner)

Tausende Zuschauer säumten die Straßen und ließen sich mitreißen - schließlich war das Wetter wie aus dem Bilderbuch: Sonne satt und kaum ein Wölkchen am Himmel. Auch die Zuschauerreihen waren bunt - wie es sich für die Faschingszeit eben gehört. Von Einhörnern, über Tiger bis hin zu Minions und Prinzessinnen, war so ziemlich jede Verkleidung dabei, die man sich so vorstellen kann. An Kreativität mangelte es offensichtlich niemandem. 

Bilder zum Thema (157 Einträge)

 

Nachdem, wie in jedem Jahr, der Umzug mit dem Wagen der Narrwalla Ingolstadt beendet wurde, kamen die Faschingsbegeisterten im beheizten Festzelt am Festplatz zusammen um den Kehraus zu feiern. So schnell kann eine Faschingszeit also rum gehen - Schade eigentlich. Aber die aktiven Narren haben die Erholung in nächster Zeit wohl bitter nötig, wie der Moderator betonte.