Veröffentlicht am Donnerstag, 7. Dezember 2017

Splitternackt herumgeklettert

Am Nikolaustag spielten sich ungewöhnliche Szenen in Gaimersheim ab

Ungewöhnliches spielte sich am Vormittag des Nikolaustages in Gaimersheim ab. Ein junger Mann radelte zunächst, für die Jahreszeit sehr leicht bekleidet, auf der Böhmfelder Straße ortsauswärts in Richtung Lippertshofen. Kurz vor dem Kreisverkehr Höhe Händelstraße stieg der Mann ab, warf das Fahrrad in ein Gebüsch und entkleidete sich gänzlich. Anschließend kletterte er nackt auf einen Baum. Nachdem er den Baum ausführlich betrachtet hatte, stieg er wieder herab und stürzte dabei aus geringer Höhe zu Boden. Als sich ihm eine Ärztin, die zufällig am Ort des Geschehens vorbeikam, näherte, rannte der Mann davon und erklomm die Fassade eines Wohngebäudes. Auf dem Glasdach des mehrstöckigen Gebäudes angelangt, klammerte er sich mehrere Minuten an einen Kamin. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits Einsatzkräfte der Gaimersheimer und Ingolstädter Feuerwehren eingetroffen. Eingreifen mussten die Feuerwehrleute aber nicht mehr, da der Mann selbstständig über die Garage des Hauses herunterstieg. Der Leichtverletzte wurde anschließend mit dem Rettungswagen zur Untersuchung ins Klinikum gebracht. Im Nachgang gelang es, die Personalien des Fassadenkletterers zu ermitteln. Demnach handelte sich um einen ortsfremden 18-Jährigen. Ein Grund für das außergewöhnliche Verhalten des jungen Mannes konnte bislang nicht in Erfahrung gebracht werden.