Veröffentlicht am Dienstag, 14. November 2017

Aus dem Amtsgericht gesprungen

Mutmaßlicher Exhibitionist konnte von der Polizei wieder "eingefangen" werden

Ein 28-Jähriger, der am Dienstag während der Eröffnung eines Haftbefehls aus dem Amtsgericht Ingolstadt geflüchtet war, konnte inzwischen im Zuge der polizeilichen Fahndung gefasst werden. Dazu teilt die Polizei mit:


(Quelle: Fotolia)

Der Mann war am Nachmittag von Polizeibeamten beim Amtsgericht Ingolstadt vorgeführt worden. Vom Ermittlungsrichter wurde dabei Haftbefehl gegen den 28-Jährigen erlassen, weil er tags zuvor im Klenzepark vor einer Frau als Exhibitionist aufgetreten war.

Unmittelbar nach Anordnung der Untersuchungshaft, die gegen 14:45 Uhr erfolgte, sprang der Mann unvermittelt aus einem Fenster im 1. Stock des Gerichtsgebäudes und flüchtete zu Fuß in Richtung Innenstadt.

Die daraufhin sofort ausgelöste Fahndung nach dem Flüchtigen, an der sich rund ein Dutzend Einsatzfahrzeuge der Polizei beteiligten, führte schließlich auch zum Erfolg. Kurz vor 16:00 Uhr gelang es Polizeibeamten den Mann in einer Garage in der Regensburger Straße wieder in Gewahrsam zu nehmen. Ein Zeugenhinweis hatte die Beamten auf die Spur des Flüchtigen gebracht.