Veröffentlicht am Montag, 11. September 2017

In Bettkasten eingeklemmt

Einen ungewöhliche Befreiungsaktion hat die Feuerwehr auf den Plan gerufen

Die Ingolstädter Berufsfeuerwehr musste am frühen Samstagmorgen ausrücken, um im Piusviertel eine eingeklemmte Person zu befreien. Ein Nachbar hatte die Hilferufe aus der Wohnung eines 81-Jährigen vernommen und sowohl Feuerwehr als auch Polizei informiert. Der Rentner gab den Einsatzkräften durch die versperrte Wohnungstüre zu verstehen, dass er im Bettkasten eingeklemmt wäre und die Türe nicht öffnen könne. Die Feuerwehrleute mussten das Türschloss zerstören, um in die Wohnung gelangen. Tatsächlich hatte sich der Mann derart im Bettkasten verfangen, dass die Helfer diesen zerlegen mussten. Letztendlich gelang es aber, den Senior unverletzt zu befreien. Die Situation hätte durchaus gravierende Folgen für den Verunglückten haben können, wären seine Hilferufe nicht gehört worden.


(Quelle: Fotolia)

Standort

Ingolstadt, Oberbayern, Bayern, Deutschland