Veröffentlicht am Sonntag, 10. September 2017

Kunstgenuss bei der Nacht der Museen

Zum 20ten Mal öffneten Ingolstädter Museen und Galerien bis spät in die Nacht

Kultur hautnah erleben stand am Samstag bei der Nacht der Museen auf dem Programm. Insgesamt elf Ingolstädter Kulturtempel hatten teilweise bis Mitternacht für die Besucher geöffnet. Außerdem gab es ein kleines Jubiläum zu feiern, denn die Veranstaltung wurde heuer zum 20. Mal durchgeführt. Die Museen boten neben vielseitigen Sonderausstellungen ein breitgefächertes Programm. Eine abstrakte Geschichte in sinnlicher Form kombiniert aus Cello und Tanz bekamen die Gäste zum Beispiel im Lechnermuseum zu sehen. Sascha Römisch und Margret Gilgenreiner nahmen die Besucher im Stadtmuseum mit auf eine Reise nach Italien. Unter den Hammer kamen Kunstwerke bei einer Versteigerung in der Städtischen Galerie in der Harderbastei und einem Gespräch mit Ben Muthofer konnte man in der Galerie Haas im Tillyhaus lauschen, die anlässlich des 80. Geburtstags des Künstlers eine Jubiläumsausstellung präsentierte. 


(Quelle: Kajt Kastl)

Bilder zum Thema (57 Einträge)

 

Die historischen Museumsnachtbusse brachten die Besucher auch in diesem Jahr wieder von einem Museum zum anderen. Wir haben einen kleinen Streifzug durch ein paar Häuser unternommen und die Impressionen in der Fotogalerie festgehalten.