Veröffentlicht am Donnerstag, 10. August 2017

Mit dem OB durch die Altstadt

Christian Lösel lädt am 18. August alle interessierten Bürger zum Stadtspaziergang ein

Der sommerliche Spaziergang mit dem Schwerpunkt Stadtgeschichte beginnt am Freitagabend um 18 Uhr. OB Christian Lösel wird bei diesem gemeinsamen Rundgang aktuelle Projekte zur Sanierung und zur neuen Nutzung historischer Gebäude erklären. Los geht's auf dem Gießereigelände, wo die beiden Bauprojekte Kavalier Dallwigk (künftig Digitales Gründerzentrum "brigk") und Gießereihalle (künftig Museum für Konkrete Kunst und Design) im Fokus stehen. Vorbei am Feldkirchner Tor (Öffnung im Sommer 2018) und dem Paradeplatz führt der Weg durch die Fußgängerzone. Hier erläutert OB Lösel die Neugestaltung der Ingolstädter Flaniermeile. Auch auf die dort geplanten "Fußnoten zur Stadtgeschichte" und die Neugestaltung des Schliffelmarktes wird der Oberbürgermeister näher eingehen.


<p>OB Christian Lösel mit Bürgern bei der Musterfläche in der Ingolstädter Fußgängrzone.</p>

OB Christian Lösel mit Bürgern bei der Musterfläche in der Ingolstädter Fußgängrzone.

(Quelle: Stadt Ingolstadt / Bernd Betz)

Der Stadtspaziergang endet am Platz vor der Hohen Schule. Hier steht als abschließender Höhepunkt ein kurzer Besuch im Georgianum auf dem Programm. Die Sanierung des historischen Gebäudes hat der Stadtrat im Juli in Auftrag gegeben. 2021 soll das Georgianum mit einem neuen Nutzungskonzept aus dem Dornröschenschlaf geweckt werden.

Der sommerliche Stadtspaziergang wird etwa eineinhalb Stunden dauern. Er ist eine gute Gelegenheit, mit dem Oberbürgermeister in lockerer Atmosphäre zur Stadtgeschichte ins Gespräch zu kommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.

Stadtspaziergang mit OB Christian Lösel

Fr. 18.08.2017, 18 Uhr, Treffpunkt: Gießerei-Platz (Platz vor der Audi-Akademie, Zugang über Roßmühlstraße)