Veröffentlicht am Dienstag, 1. August 2017

Punkte weg - Spieler weg?

VfB Stuttgart hat Interesse an Florent Hadergjonaj

(sk) Die Saison hat gerade erst begonnen, da gibt es schon wieder Wechselgerüchte beim FC Ingolstadt 04. Beim Auftaktspiel wunderten sich viele, dass weder Marcel Tisserand noch Florent Hadergjonaj in der Startelf zu finden waren, obwohl sie in der vergangenen Saison zu den absoluten Stammspielern - und auch Leistungsträgern - gehörten. "Wir müssen alle, auch mental, dazu bereit sein, diese Liga anzunehmen", forderte Maik Walpurgis nach der ersten Saisonniederlage im Heimspiel gegen Union Berlin. Die beiden Verteidiger scheinen das (noch) nicht zu tun. Bei Florent Hadergjonaj könnte es sein, dass dies auch so bleibt, denn der Schweizer (Vertrag bis 2020) hat Medienberichten zufolge die FCI-Bosse schon vor einigen Wochen um seine Freigabe gebeten, will unbedingt in die Erste Bundesliga. Angeblich ist nun der VfB Stuttgart am Schanzer Verteidiger interessiert, will ihn für 4 Millionen Euro kaufen - zu wenig für den FCI. Sollte Florent Hadergjonaj den FC 04 tatsächlich verlassen, wäre das - nach dem Abgang von Markus Suttner - eine weitere Schwächung der Mannschaft, hat man doch im Spiel gegen Union Berlin nach seiner Einwechslung gesehen, wie wichtig er für die Schanzer ist, und das nicht nur in der Defensive. Seine Schnelligkeit an der Außenlinie und seine gefährlichen Flanken haben schon den ein oder anderen Treffer vorbereitet. Sollten nach den abgegebenen Punkten im ersten Zweitliga-Match auch noch Spieler abgegeben werden, könnte sich das für den FC 04 fatal auswirken.


<p>Florent Hadergjonaj (l.) und Marcel Tisserand gehören derzeit nicht zur Stammelf.</p>

Florent Hadergjonaj (l.) und Marcel Tisserand gehören derzeit nicht zur Stammelf.

(Quelle: Jürgen Meyer)