Veröffentlicht am Donnerstag, 18. Mai 2017

Bestens gelaufen

Der UNICEF Firmenlauf im Klenzepark brachte 22 500 Euro

Die Rahmenbedingungen waren perfekt - das Spendenergebnis sensationell: Zum zehnten mal hatte die UNICEF Arbeitsgruppe Ingolstadt einen Firmenlauf organisiert und 20 Firmen mit über 600 Läufern waren für das sportliche Ereignis angemeldet. Vom Sanitätshaus über das Geldinstitut bis zum Ingenieurbüro war alles vertreten. Und weil die Teilnehmer so fleißig ihre Runden durch den Klenzepark drehten und jede der gelaufenen 7000 Runden bares Geld Wert war, kamen am Ende 22 500 Euro an Spenden zusammen. Hut ab! Organisiert wurde der Firmenlauf von der UNICEF-Arbeitsgruppe Ingolstadt mit ca. 40 Helferinnen, die von Studenten der UNICEF-Hochschulgruppen der WFI und THI unterstützt werden. Die UNICEF-Arbeitsgruppe Ingolstadt wird in diesem Jahr den Erlös zugunsten "Hunger in Afrika" zur Verfügung stellen. In Teilen des Südsudans herrscht eine große Hungersnot, besonders Kinder leiden an akuter schwerer Mangelernährung. Die UNICEF-Gruppe Ingolstadt gibt es bereits seit dem Jahr 2004. Die Mitglieder treffen sich regelmäßig, um aktuellen Aktivitäten zu planen. Jeder entscheidet selbst, wie viel Zeit und Kraft er oder sie einbringen kann und wie er sich engagiert - bei Spendenaktionen, in der Arbeit mit Schulen, beim Grußkartenverkauf oder eben beim Benefizlauf Spendenkonto: IBAN DE23 3702 0500 3031 8180 41 (Bank für Sozialwirtschaft)


<p>Gemeinsam gegen den Hunger: Teilnehmer und Organisatoren freuten sich über 22 500 Euro, die "erlaufen" wurden.</p>

Gemeinsam gegen den Hunger: Teilnehmer und Organisatoren freuten sich über 22 500 Euro, die "erlaufen" wurden.

Bilder zum Thema (5 Einträge)

 

Informationen unter: www.ingolstadt. unicef.de