Veröffentlicht am Donnerstag, 18. Mai 2017

Autofahrer rastet aus

Ein 24-Jähriger beleidigte einen Radfahrer und überfuhr dann auch noch dessen "Drahtesel"

Am späten Mittwochabend kam es zu einem Vorfall in Friedrichshofen, bei dem ein Pkw-Fahrer völlig ausrastete. Der 24-Jährige hatte seinen Pkw laut Aussage zweier Radfahrer mit stark überhöhter Geschwindigkeit um eine Kurve gesteuert. Als er den Radfahrern in rasantem Fahrstil entgegenkam, deutete einer der beiden per Handzeichen an, dass dieser langsamer fahren solle. Der Ingolstädter setzte daraufhin mit seinem Pkw zurück, so dass er hinter den Radfahrern zum Stehen kam, öffnete die Fahrertüre und beleidigte den 34-Jährigen, welcher gegen dessen Fahrstil protestiert hatte, aufs Übelste. Anschließend fuhr der junge Mann stark beschleunigend auf den 34-Jährigen zu, so dass dieser sein Fahrrad fallen ließ und einen Schritt zur Seite machte, um nicht angefahren zu werden. Der 24-Jährige erfasste das am Boden liegende Fahrrad mit der Fahrzeugfront und schob es noch einen knappen Meter vor sich her, ehe er schließlich mit hoher Geschwindigkeit davonfuhr. Im Rahmen der Halternachschau durch die Polizei wurde der Fahrer zu Hause angetroffen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,36 Promille.


(Quelle: Fotolia)