Veröffentlicht am Samstag, 13. Mai 2017

Dinner in Weiß auf dem Rathausplatz

Menschen mit und ohne Behinderung picknickten gemeinsam

Weiß war Muss beim "Dinner in Weiß" auf dem Rathausplatz. Heuer hieß das Motto "Wir gestalten unsere Stadt". Zu der Veranstaltung waren rund 100 weiß gekleidete Besucher gekommen und genossen an den weiß gedeckten Tischen ihr mitgebrachtes Picknick. Das Wetter passte auch prima, kein Tropfen Regenschauer trübte die Stimmung. Die Teilnehmer hatten alle ihre Speisen und Getränke und Besteck, Teller und Gläser selbst mitgebracht. 



Finanziert wurde das Dinner durch die Stiftung Aktion Mensch im Rahmen der 5.-Mai-Aktionen. Ziel des außergewöhnlichen Events - es stammt ursprünglich aus Frankreich - soll sein, dass Menschen mit und ohne Behinderung sich in einer ungezwungenen Atmosphäre begegnen, kennenlernen und Kontakte knüpfen. Hier sollten nicht nur optische, sondern auch alle sozialen Barrieren fallen und ein besseres Zusammenleben ermöglichen. Um mögliche Kommunikationsbarrieren zu überwinden, wurden Karten mit Gebärden und Fingeralphabet bereitgestellt. Gebärdensprachdolmetscher übersetzten die Begrüßung und standen danach zur Unterstützung der Kommunikation zur Verfügung. Initiiert wurde die Aktion von der Behindertenbeauftragten der Stadt Ingolstadt, der Beratungsstellen für Menschen mit Hörbehinderung der Diakonie, der Caritas, des Gehörlosenzentrums und des BLWG e.V., in der Region. Eröffnet wurde das Ganze von Oberbürgermeister Christian Lösel, der ebenfalls ganz in weiß gekleidet erschien. Für Unterhaltung sorgte der Stelzenartist und Musiker Stefan Avellis. Spanische musikalische Klänge zauberte das El Duo Granada.


(Quelle: Kajt Kastl)

Bilder zum Thema (28 Einträge)